30.08.2020 06:00 |

Name machte Probleme

Oma hatte Rechnung vergessen: Enkelin verklagt

Zeitlebens war eine Klagenfurterin stolz darauf, den selben Vornamen wie ihre geliebte Oma zu führen. Jetzt machte er ihr aber einige Probleme. Der 29-Jährigen war nämlich eine Klage ins Haus geflattert. Sie soll vor 20 Jahren bei der Messe zwei Matratzen gekauft, diese aber bis heute nicht bezahlt haben.

Anfangs war die Klagenfurterin erschrocken; dann schlug die Reaktion in Verwunderung um: „Da wurde mir nämlich klar, dass die Rechnung aus meiner Kindheit stammt. Als ich angeblich auf der Klagenfurter Messe zwei Matratzen gekauft haben soll, war ich erst neun Jahre alt.“

Dann zählte die Frau eins und eins zusammen: „Das konnte nur die Moma, so nannten wir meine Großmutter immer, gewesen sein. Ich heiße wie sie Theresia – und sie könnte wirklich etwas auf der Messe gekauft haben.“

An die 5000 Euro verlangte die Firma 
Der hohe Betrag ergibt sich nicht nur aus den Zinsen, die sich in den vergangenen 20 Jahren angesammelt hatten, sondern auch aus den Bearbeitungsgebühren.

„Ich habe im Ausland studiert und gearbeitet. Das hat es schwer gemacht, mich aufzuspüren.“ Schon wollte die Frau beim Konsumentenschutz um Hilfe bitten, als ihr noch etwas klar wurde. Als Enkelin muss ja sie gar keine Schulden übernehmen. „Die Firma ging also davon aus, dass ich selbst die Rechnung vergessen hatte.“

Nachdem sie den Sachverhalt mit Geburtsurkunde aufgeklärt hatte, stellte sich heraus, dass alles ein Irrtum war. „Es hatte mit mir oder Oma nichts zu tun. Die Schuldnerin hat zwar den selben Familiennamen – heißt aber Theresa, ohne i!“

Serina Babka
Serina Babka
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 02. Dezember 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)