28.08.2020 17:39 |

Große Empörung

Aggressiver Mann prügelt eigenen Hund in U-Bahn

Es ist eine Szene, die leider allzu oft auf offener Straße passiert. Ein Mensch oder ein Tier wird verprügelt. Wie soll man nun reagieren? So wurde auch am Donnerstag eine Passantin in der Wiener U-Bahn Zeugin, wie ein Hund von (vermutlich) seinem Herrl getreten wurde. Nun sucht sie per Facebook nach Zeugen, denen der Vierbeiner bekannt ist.

Für Aufregung sorgte der Facebook-Eintrag einer Userin im Netz. Die Frau wurde am Donnerstagabend Zeugin, wie ein Mann seinen Vierbeiner mutmaßlich brutal misshandelt hat.

Hund zitterte am ganzen Körper
Gegen 19.25 Uhr zerrte ein junger Mann, vermutlich der Besitzer, einen Hund an der Leine in die U4, die Richtung Wien-Hütteldorf unterwegs war. Nicht nur das: Der Vierbeiner bekam auch Fußtritte ab. Und schließlich warf ihm das Herrchen noch eine Packung Toilettenpapier auf den Kopf. Als der Zug in die Station einfuhr und sich die Türen öffneten, suchte der Vierbeiner sofort Schutz unter einem Sitz. Er lag in seinem Versteck und zitterte am ganzen Körper.

Als sich die Zeugin mutig gegen den Tierquäler stellte, erklärte ihr dieser, dass der Hund es zu Hause so richtig abkriegen würde. Kein Wunder, dass sich das Tier weigerte auszusteigen. Doch es wurde gewaltsam in der Station Schönbrunn aus der U-Bahn gezerrt.

Polizei und Tierschutz wurden informiert. Im Laufe des Freitags gingen dann zahlreiche Hinweise ein. Der Besitzer des Tieres konnte identifiziert werden. „Es wird jetzt gehandelt/eingeschritten“, so die Userin auf Facebook.

Martina Münzer und Christian Schulter, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 05. Dezember 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)