27.08.2020 16:20 |

Im Tennengau

Drogenkurier aus dem Verkehr gezogen

Ein 33-jähriger Tennengauer steht im Verdacht, im Zeitraum von Dezember 2019 bis Mai 2020 rund 50 Gramm Kokain, 220 Gramm Amphetamin und rund 150 Gramm Cannabisprodukte mittels Briefsendungen verkauft zu haben. 

Polizisten konnten den 33-Jährigen beim Einwerfen von Briefsendungen im Tennengau beobachten. Im Zuge einer Wohnungsdurchsuchung konnten geringe Mengen von Cannabiskraut, Kokain, Amphetamin, eine kleine Indoorplantage, Suchtmittelutensilien, fünf Smartphones, einen Laptop und eine vorbereitete Briefsendung sichergestellt werden. Der Beschuldigte zeigte sich teilgeständig. Er wird auf freiem Fuß angezeigt.

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 09. Dezember 2021
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)