26.08.2020 21:04 |

Übernachtung im Freien

Wanderer verirrte sich in Obertauern

Ohne festes Schuhwerk machte sich ein deutscher Urlauber zu einer Wanderung in Obertauern auf. Er unterschätzte die Route und sein Können. 

Der 29-Jährige startete am Dienstag bei zunächst ausgezeichneten Wetterbedingungen. Gegen Mittag erreichte er eine bewirtschaftete Almhütte auf knapp 1900 Metern Höhe. Von dort plante er eine weitere Wanderung - dies hätte er besser bleiben lassen sollen. Der Deutsche verirrte sich und war bei Einbruch der Dunkelheit immer noch auf gut 2000 Metern Höhe unterwegs. Er entschloss sich die Nacht am Berg zu verbringen, ein dünne Baumwolldecke hatte er mit im Gepäck. 

Am Mittwoch setzte er seinen Weg fort, geriet jedoch in felsiges Gelände. Per Handy schlug gegen 7 Uhr Alarm. Der Polizeihubschrauber brachte ihn schließlich sicher ins Tal. 

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 02. Dezember 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)