24.08.2020 11:03 |

Müde nach dem Urlaub?

Mit einem Lichtwecker stehen Sie leichter auf

Viele Menschen, die nach dem Urlaub wieder den Büroalltag antreten, kommen jetzt morgens nur schwer oder gar nicht aus dem Bett. Ein Lichtwecker kann helfen, das Aufstehen leichter zu gestalten. 

Liegen bleiben und die Schlummertaste drücken - so reagieren viele Menschen, wenn der Wecker morgens klingelt. Insbesondere nach dem Urlaub, in welchem das Ausschlafen dominierte, kommt man morgens nur schwer aus dem Bett. Ein Lichtwecker kann in diesem Fall hilfreich sein.

Ein Lichtwecker hat sich bereits in vielen Fällen bewährt. Er ahmt den Sonnenaufgang und eine natürliche Umgebung nach. Und so funktioniert‘s: 

Sie stellen den Wecker auf den Zeitpunkt, an dem Sie gerne aufstehen wollen. Eine halbe Stunde vor dieser eingestellten Zeit beginnt der Lichtwecker, nach und nach heller zu werden. Sobald die Weckzeit erreicht ist, ertönen sanfte Klänge aus dem Wecker, die eine natürliche Umgebung simulieren. Mit Vogelgezwitscher, weichen Melodien, Meeresrauschen und anderen Geräuschen steht man viel entspannter auf, als mit einem herkömmlichen Alarm. 

Wenn auch Sie gerade aus dem Urlaub zurückgekehrt sind und eindeutig Probleme mit dem Aufstehen haben, sollten Sie sich einen Lichtwecker zulegen. Einige Modelle von Philips finden Sie bei Amazon heute im Angebot.

Lichtwecker von Philips

112,75€ statt 199,99€
Hier geht‘s zum Lichwecker.

Lichtwecker von Philips

81,71€ statt 159,99€
Hier geht‘s zum Lichtwecker.

Lichtwecker von Philips

Lichtwecker von FITFORT

Lichtwecker von COOLWEST

29,99€ statt 32,99€
Hier geht‘s zum Lichtwecker.

Dieser Artikel entstand in redaktioneller Unabhängigkeit. Als Amazon-Partner verdienen wir aber an qualifizierten Verkäufen. Die Preise können tagesaktuell abweichen.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 20. September 2021
Wetter Symbol