19.08.2020 09:09 |

Rad verloren

Notlandung: Flughafen Graz vorübergehend gesperrt

Dienstagmittag musste ein Leichtflugzeug am Grazer Flughafen notlanden. Verletzt wurde niemand. Der Airport im Süden der steirischen Landeshaupstadt war zwischenzeitlich gesperrt.

Gegen 13.00 Uhr war ein 37-jähriger Flugschüler aus dem Bezirk Deutschlandsberg mit seinem 35-jährigen Fluglehrer aus Graz am Flughafen Klagenfurt gestartet. Das Ziel: die Murmetropole Graz.

Kurz vor der Landung wurden die beiden Piloten per Funk informiert, dass sich auf der Rollbahn am Flughafen Klagenfurt Teile eines Bugrades gefunden wurden. Daraufhin wurde am Flughafen Graz eine Alarmierung aufgelöst. Es wurde festgestellt, dass das Bugrad auf dem Flugzeug fehlte.

Glücklicherweise ist nichts passiert
Die Landung verlief zum Glück ohne Probleme, keine Personen wurden verletzt. Am Flugzeug entstand Schaden in bislang unbekannter Höhe. Der Flughafen Graz musste für etwa 40 Minuten gesperrt werden.

 Steirerkrone
Steirerkrone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).