19.08.2020 13:30 |

Transit-Verbot

Täglich bis zu 250 Brummis weniger

Bis zu 20 Prozent weniger Lkw pro Tag fahren seit der Transitsperre durch den Flachgau. Bei der Zählstelle Lamprechtshausen Süd waren es im Schnitt 250 Fahrten. In Mattsee und Elixhausen sind es neun Prozent und damit täglich um 90 Brummis weniger. Die Verordnung ist seit dem 1. Juni in Kraft.

„Mit dem zielgerichteten Fahrverbot ist es gelungen, den Lkw-Transitverkehr zu reduzieren. Die Zahlen sind sogar etwas besser als prognostiziert“, sagt Verkehrslandesrat Stefan Schnöll. Ebenso zeigt sich Lamprechtshausens Ortschefin Andrea Pabinger zufrieden: „Auch Rückmeldungen aus der Gemeinde bestätigen, dass sich die Situation verbessert hat.“

Auf den ersten Erfolgen will sich Schnöll aber nicht ausruhen und weiter an der Entlastung für Anrainer arbeiten – beispielsweise durch eine Verlagerung auf die Schiene. „Ziel ist, alles was geht, von der Straße auf die Schiene zu verlagern“, so der Landesrat. Am 15. August hat das Land eine neue Förderung für den Güter-Schienen-Transport aufgelegt. Anschlussbahnen sollen unter anderem wieder reaktiviert werden.

Knapp 1000 Fahrzeuge wurden in den ersten beiden Monaten kontrolliert. Dabei wurden 15 Verstöße gegen das Fahrverbot festgestellt.

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 30. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.