17.08.2020 16:00 |

Salzburg

52.000 Tests seit Ausbruch der Corona-Krise

In Salzburg sind seit Ausbruch der Coronakrise bis 17. August rund 52.000 behördlich angeordnete Tests vorgenommen worden. Nicht in der Zahl enthalten sind die Testreihen des Tourismusministeriums im Fremdenverkehr. Im Schnitt wurden zuletzt 200 bis 300 Tests täglich durchgeführt.

Wegen der Kroatien-Heimkehrer rechnen die Gesundheitsbehörden aber in den kommenden Tagen mit einem verstärkten Andrang. Laut Gesundheitshotline 1450 haben sich bis Montagfrüh für die freiwilligen Tests bereits rund 700 Urlauber gemeldet. Die Sonderaktion läuft noch bis Freitag und gilt für Personen, die zwischen 7. und 16. August aus Kroatien nach Salzburg zurückgekehrt sind.

Um möglichst viele Abstriche von Kroatien-Rückkehrern machen zu können, stockt das Rote Kreuz Salzburg die Drive-In-Station beim Stadion Kleßheim mit Personal auf, eine weitere Drive-In-Station in der Nähe der Stadt Salzburg wird ab morgen, Dienstag, temporär aktiv sein. Jene in Schwarzach (Pongau) und beim Tauernklinikum in Zell am See (Pinzgau) sind wie gewohnt in Betrieb.

Erste Ergebnisse der Abstriche unter den Urlaubs-Heimkehrern liegen noch nicht vor. Wie das Land informierte, seien jedoch ausreichend Testkapazitäten vorhanden. In den Partnerlaboren des Landes können 1.500 bis 2.000 Tests pro Tag durchgeführt werden. Keine Zahlen gibt es zu den verpflichtenden Tests für Kroatien-Heimkehrer, die ab heute wieder nach Österreich einreisen.

Aktuell befinden sich in Salzburg 241 Personen in häuslicher Quarantäne (Kategorie 1), weitere 441 Personen gelten als Kontaktpersonen der Kategorie 2 und sind damit verkehrsbeschränkt.

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 20. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.