15.08.2020 19:25 |

Unterhaus

Erleichterung bei Klubs nach negativen Tests

Nach dem positiven Coronatest eines Fuschler Amateurfußballers herrschte Nervosität. Der Betroffene hatte zuvor noch ein Testspiel gegen Faistenau bestritten, durch Kontakt mit Thalgau-Spielern auch für eine Absage von deren Partie gesorgt. Am Samstag kam nun die positive Nachricht. Die Tests aller Personen in Fuschl und Faistenau sind negativ.

1. Klasse Nord-Verein Fuschl wandte sich nach Bekanntwerden des positiven Tests am Mittwoch unmittelbar an die Gemeinde. Gemeinsam wurde vereinbart, an die 50 Personen vorsichtshalber zu testen. Die Gemeinde übernahm auf Betreiben von Bürgermeister Franz Vogl auch prompt die Kosten.

Der Klub stellte am Donnerstag den gesamten Betrieb ein, wartete nach den Tests am Freitag gespannt auf das Ergebnis. Dann die positive Nachricht: „Alle sind negativ. Wir sind sehr erleichtert“, verriet Obmann Andreas Weishäupl der „Krone“. Der zugleich einen Dank an die Gemeinde richtete: „Wir waren bereit alles zu unternehmen, hätten auch die Kosten selbst getragen. Die Gemeinde hat uns aber von Anfang an bestmöglich unterstützt.“ Grundsätzlich müssten Vereine die Tests selbst finanzieren, wenn Testungen nicht behördlich verlangt werden.

Die selbe Kunde kam von Testgegner Faistenau (2. Landesliga Nord): „Alle Tests sind negativ“, atmete Sektionsleiter Anton Leitner am Samstag durch. Für beide Klubs nun gleich: Das weitere Vorgehen muss intern besprochen werden. Einer Fortführung des Spielbetriebs steht aber nichts im Weg. Fuschl wäre bereits am Mittwoch wieder im Ligaeinsatz. 

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 21. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.