15.08.2020 16:00 |

Lokalaugenschein

Nährstoff-Manufaktur wächst in die Höhe

Lange wurde geplant, nun geht es im Koppler Ortsteil Guggenthal (Flachgau) Schlag auf Schlag: Der Nahrungsergänzungsmittelhersteller Biogena baut einen Mega-Produktionskomplex für stolze 20 Millionen Euro – und startet im September auch mit den Vorarbeiten für eine eigene Schauwelt. Die „Krone“ sah sich um.

Übersehen haben ihn dieser Tage wohl die wenigsten, da direkt an der Wolfgangsee Straße (B158) in Guggenthal: einen 80 mal 37 Meter großen Stahlbeton-Bau, der unweit der Fleischerei Lettner eilig in die Höhe wächst, umringt von zwei Baukränen,

Und das in nur wenigen Monaten Bauzeit. Der Nahrungsergänzungsmittelhersteller hat es eilig mit seiner neuen „Biogena Good Health World“ an den Toren der Stadt, in der ab dem Frühsommer 2021 jährlich eine Milliarde Kapseln produziert werden.

„Derzeit sind wir wieder im Zeitplan, wir hatten zunächst nach dem Baustart Anfang des Jahres Corona-bedingt eine zehnwöchige Verspätung, die wir mittlerweile wieder aufgeholt haben“, berichtet Projektleiter Daniel Dirnberger der „Krone“ beim Lokalaugenschein, als gerade die Bauarbeiter der Brüder Resch eifrig die Ausschalungsarbeiten vornehmen.

Fleißige Hände braucht es auf der Mega-Baustelle mit gut 15.000 Quadratmetern Fläche auch: Schon Ende 2020 will Dirnberger die Produktion einrichten lassen – die Salzburger verlegen ihre gesamte Herstellung von der KS Pharma im oberösterreichischen Lengau nach Guggenthal. Und übersiedeln damit zusätzlich nicht nur Einkauf, Qualitätsmanagement und Logistik. „In gut zwei Wochen erfolgt der Aushub für unser Repräsentationsgebäude, in dem unter anderem eine Schauwelt für Besucher entsteht. Neben einer Kunstgalerie gibt es dort auch Büros“, erzählt Dirnberger. Künftig arbeiten rund 100 Mitarbeiter in Guggenthal, 20 Millionen Euro werden investiert.

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 26. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.