14.08.2020 08:00 |

„Krone“-Ombudsfrau

Weg zur Bank für ältere Menschen oft beschwerlich

In Österreich gibt es immer weniger Bankfilialen. Dieser Umstand stellt vor allem ältere Menschen vor Probleme. Online- oder Telefonbanking kommt für viele nicht in Frage. Und weitere Wege zur nächsten Bank können für Senioren durchaus beschwerlich sein.

Bis vor kurzem hatte Christine P. Glück. Wenige Schritte von ihrer Wohnung in Wien entfernt befand sich eine Filiale ihrer Bank. Doch diese wurde geschlossen. Die 74-Jährige muss nun fünf Kilometer, sprich neun Stationen mit der Straßenbahn zur Bank fahren. „Letztens ist mir das Geld ausgegangen, ich musste von einer Nachbarin etwas borgen, um zur neuen, mir zugewiesenen Filiale fahren zu können“, so die Leserin. Frau P. ist mit ihrem Problem nicht allein. Während vor wenigen Jahren Bankfilialen zum Straßenbild gehörten, verschwinden diese immer mehr.

Doch gerade ältere Kunden erledigen Bankgeschäfte immer noch am liebsten persönlich, zahlen Erlagscheine ein, statt einen Abbuchungsauftrag einzurichten. Geld- und Kreditinstitute setzen heute jedoch vornehmlich auf Online- oder Telefonbanking. Zudem gibt es tatsächlich immer weniger Kunden, die zum Schalter kommen. Wer mit Smartphone und Tablet-PC aufwächst, braucht meistens keine Bankfiliale. Dennoch sollte bei aller Kosteneffizienz nicht auf die klassischen, älteren Kunden vergessen werden.

Frau P.s Bank hat ihr angeboten, ihre Bankgeschäfte u. a. telefonisch zu erledigen. Zudem könne bereits an vielen Supermarktkassen Geld abgehoben werden, wenn ein Bankomat nicht in der Nähe ist…

 Ombudsfrau
Ombudsfrau
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 27. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.