12.08.2020 18:00 |

Schwerpunktkontrolle

Im Tennengau hatte jedes Moped Mängel

Bei einer Schwerpunktkontrolle der Polizei im Tennengau schauten die Beamten nicht schlecht: Alle inspizierten Mopeds wiesen Mängel, teils sogar schwere, auf. Es ist in den beiden vergangenen Tagen in der Stadt Salzburg und im Flachgau aber auch zu anderen gravierenden Verkehrsübertretungen gekommen.

Am Dienstag führten Polizisten der Landesverkehrsabteilung im Tennengau schwerpunktmäßig Mopedkontrollen durch. Dabei kontrollierten sie fünf Mopeds, wobei alle Lenker in der Gemeinde Abtenau wohnhaft sind. Bei jedem Moped stellten die Polizisten teils gravierende Mängel und Umbauten fest. Zudem unterzogen sie die Mopeds einer Kontrolle auf dem Rollenprüfstand. Dabei überschritten drei Fahrzeuge die Geschwindigkeit von 76 km/h, was zu einer Kennzeichenabnahme und einer Untersagung der Weiterfahrt mit den Mopeds führte. Die fünf Lenker, im Alter von 15 bis 18 Jahren, werden bei der zuständigen Behörde angezeigt und müssen mit einer Vorführung zur KFZ-Prüfstelle des Landes Salzburg rechnen.

In der Zeit vom späten Nachmittag bis in die frühen Mittwoch-Morgenstundenf überwachten Polizisten der Landesverkehrsabteilung Salzburg im Bezirk Salzburg-Umgebung und der Stadt Salzburg die Einhaltung der erlaubten Fahrgeschwindigkeiten mittels Radarmessungen. Dabei wurden insgesamt 604 Fahrzeuge gemessen. Die erlaubte Höchstgeschwindigkeit überschritten 48 Lenker. Die höchste gemessene Geschwindigkeit - in der Alpenstraße der Stadt Salzburg - lag bei 95 km/h und wurde von einem Lenker aus der Stadt Salzburg begangen.

Auf der B156, bei Oberndorf, wurde ein Fahrzeuglenker aus der Stadt Salzburg, bei erlaubten 80km/h, mit einer Geschwindigkeit von 153km/h gemessen. Der Lenker muss mit einem Führerscheinentzugsverfahren rechnen. Insgesamt überschritten 15 Fahrzeuglenker die zulässige Höchstgeschwindigkeit um mehr als 30 km/h. Die Lenker werden bei den zuständigen Behörden zur Anzeige gebracht.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 20. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.