10.08.2020 12:00 |

Eisbulle John Hughes:

„Rückkehr aufs Eis fühlt sich super an“

John Hughes freut sich schon auf die bevorstehende Saison. Der Meistertitel und die weitere Entwicklung der Youngsters sind seine persönlichen großen Ziele.

Seit vergangenen Mittwoch bereiten sich die Eisbullen auf die am 25. September startende Meisterschaft vor. Mit dabei ist auch Assistkönig John Hughes. Der Kanadier verbrachte die Corona-Zeit in seiner Heimat, konnte die ersten Trainingseinheiten aber kaum erwarten. „Die Rückkehr aufs Eis fühlt sich super an, die Jungs wieder zu sehen, ist richtig toll“, stellte Hughes im Gespräch mit der „Krone“ klar.

Im Training wird momentan noch viel an den individuellen Skills der einzelnen Spieler gearbeitet, dafür werden sie in Gruppen aufgeteilt. Für die bevorstehende Saison wünscht sich der 32-Jährige vor allem Fans und Gesundheit. „Hoffentlich dürfen viele Zuschauer ins Stadion kommen, wir müssen aber weiterhin vorsichtig sein“, warnt er.

Den Meistertitel mit den Red Bulls hat er als ganz klares Ziel vor Augen. Zusätzlich will er mit seiner gesammelten Erfahrung auch den vielen neuen, jungen Spielern im Kader der Eisbullen helfen. Dabei legt „Johnny“ extrem viel Wert auf das Visuelle. „Natürlich kannst du mit den Jungs auch sprechen, aber am meisten lernen sie, wenn sie sich etwas abschauen können.“

Sohn bereitet viel Freude

Doch auch wenn Eishockey für ihn sehr wichtig ist, hat seit einem guten halben Jahr etwas anderes noch höhere Priorität: Am 23. Februar wurde Hughes Vater eines Sohnes. Den neuen Alltag genießt der Kanadier sehr. „Meine Frau macht einen super Job, wir sind beide sehr glücklich“, erklärt er. Sein großer Traum wäre es, dass sein Sohn ihm beim Eishockey zusehen kann. Vielleicht steht schon ein neuer Hughes in den Startlöchern ...

Philip Kirchtag
Philip Kirchtag
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 18. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.