08.08.2020 14:40 |

Erpel liebt Blesshuhn

Herzerwärmendes Kinderbuch von Günter Schmidauer

Manchmal bekommt man Bücher auf den Schreibtisch, die einen leise, weise mitnehmen auf die Reise zu sich selbst. Das „Kinderbuch“ von Günter Schmidauer ist so ein Glücksfall für alle, die mit dem Herzen sehen.

„Erpel Ewald ist verliebt“ titelt die erquickende Geschichte um Freundschaft, Vorurteile und die Überwindung aller Grenzen durch eine Liebe, die von einem Stolperstein zum anderen watschelt. Wenn nämlich ein Entenerpel ein Blesshuhn liebt, sind Schwierigkeiten vorprogrammiert und die Zuneigung, die aus der Art schlägt, ist den Tieren am Wörthersee Nährboden für Ablehnung und Ausgrenzung.

Wunderbar poetisch und mit viel Augenzwinkern fasst Schmidauers Sprache die Leiden des unglücklich verliebten Erpels bis zum Happy End auf 57 Seiten.

Dass der herzerwärmende Lesestoff menschliche Probleme tierisch leicht und ohne erhobenen Zeigefinger vermittelt, macht ihn zum sommerleichten „Lehrbuch“ für Klein und Groß.

Irina Lino

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 21. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.