S&T will wachsen

Corona ließ Kauf-Lust bei Linzer Konzern steigen

„Zu Beginn war sehr viel Unsicherheit, aber heute bin ich überzeugt, dass wir einer der Corona-Gewinner sind“, sagt Hannes Niederhauser. Der von ihm geführte S&T-Konzern ist aktuell nicht nur in der Medizintechnik, sondern auch bei Zugprojekten gefragt. Außerdem: Corona steigert die Shopping-Lust der Linzer enorm.

In der Industriezeile 35 in Linz hat die S&T AG ihren Sitz. Das in grellgelb gehaltene Neue-Werft-Gebäude teilt sich der Technologiekonzern mit Start-ups, die im zweiten und fünften Stock untergebracht sind, den Rest der Flächen bespielt das Unternehmen, das mittlerweile 4900 Mitarbeiter weltweit beschäftigt. Rund 300 sind davon in Oberösterreich angesiedelt.

Weiter auf Wachstumskurs
Unbeeindruckt von der in vielen Teilen der Industrie herrschenden Corona-Krisenstimmung, setzt die von Hannes Niederhauser geführte S&T seinen Wachstumskurs fort. Die Linzer halten daran fest, dass sie bis 2023 die 2-Milliarden-Euro-Schallmauer beim Umsatz knacken wollen. Das soll auch durch Zukäufe gelingen. „Corona ist nicht nur ein Risiko, sondern auch eine Chance. Wenn man genügend Geld hat, kann man kostengünstig Akquisitionen tätigen und Mitbewerber übernehmen“, betonte Niederhauser bei der Hauptversammlung im Juni.

„Andere Akquisitionen sind in der Pipeline“
Mit Iskratel und Citycomp wurden heuer bereits zwei Firmen gekauft. „Andere Akquisitionen sind in der Pipeline“, so der Chef, dessen Firma unter anderem als Lieferant von Soft- und Hardware zur Steuerung von Beatmungsgeräten und für die Kommunikationstechnologie entlang von Zugtrassen gefragt ist.

Von
Barbara Kneidinger
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 04. Dezember 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)