02.08.2020 10:42 |

Raab zieht Bilanz

Online-Sprachkurse: 20.000 Flüchtlinge nahmen teil

Zufrieden zeigt sich Integrationsministerin Susanne Raab (ÖVP) über eine erste Bilanz der coronabedingt im Netz abgehaltenen Online-Sprachkurse für Flüchtlinge und Zugewanderte. In drei Monaten nutzten 20.000 die Möglichkeit, ihre Sprachkenntnisse zu verbessern. Auch künftig wird die Option beibehalten.

Zwar finden mittlerweile auch wieder reguläre Sprachkurse vor Ort beim Österreichischen Integrationsfonds statt – im Rahmen aller behördlichen Maßnahmen. Dennoch habe sich die Möglichkeit, auch online seine Sprachkenntnisse zu verbessern, in Zeiten der Corona-Pandemie bewährt. Unkompliziert und niederschwellig konnten so Flüchtlinge und Einwanderer von daheim aus ihre Fähigkeiten verbessern und Kurse auf den Niveaus A1, A2 und B1 kostenlos absolvieren. Auch, um ihnen nicht die Zugänge zum heimischen Arbeitsmarkt zu verbauen.

„Uns war es wichtig, dass die Menschen auch während der Phase der Ausgangsbeschränkungen intensiv Deutsch lernen“, so die Ministerin. In den drei Monaten seit der Einführung zeigten immerhin 20.000 nichtdeutschsprachige Kursteilnehmer vollen Einsatz. Geht es nach Raab, soll die Zahl aber auch künftig – Corona hin oder her – weiter steigen. Sie kündigte an, dass das Angebot im Netz „auch in Zukunft als Ergänzung zu regulären Deutschkursen stattfinden“ wird.

Stefan Steinkogler, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 12. August 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.