01.08.2020 13:00 |

Bei Kuchl

Mega-Stau auf A10 nach Unfall mit defektem Lkw

Auf der Tauernautobahn (A10) in Kuchl in Fahrtrichtung Villach hat sich Samstagfrüh nach einem Verkehrsunfall mit einem Sattelkraftfahrzeug ein massiver Stau gebildet. Das Fahrzeug blockierte einen Fahrstreifen und den Pannenstreifen, der 32-jährige Lenker blieb unverletzt, berichtete die Polizei.

Der Unfall ereignete sich gegen 5.00 Uhr. Die Ladung eines Sattelkraftfahrzeuges, ein großer Dieselmotor, rutschte nach einem Bremsvorgang nach vorne, durchschlug die vordere Wand des Sattelanhängers und prallte an die hintere Wand des Führerhauses. Das Fahrzeug kam in Folge quer am rechten Fahrstreifen und Pannenstreifen zum Stillstand. Das Sattelkraftfahrzeug war nicht mehr fahrbereit und wurde abgeschleppt. Um die Ladung von der Ladefläche zu heben, wurde ein Kran benötigt. Aufgrund des starken Reiseverkehrs bildete sich rasch ein enormer Stau in Fahrtrichtung Villach.

18 Kilometer Stau

Dieser dauerte Samstagvormittag noch an, so die Polizei in einer Aussendung. Die Länge des Staus betrug laut ÖAMTC bis zu 18 Kilometer. Staus gab es auch auf Autobahnzubringern.

Lange Wartezeiten an Grenzübergängen

Mit weiterhin zunehmenden Stauzeiten mussten Autofahrer währenddessen laut ÖAMTC vor den Grenzübergängen nach Slowenien rechnen: Auf der Karawanken-Autobahn (A11) musste der Verkehr wegen des rund 14 Kilometer langen Staus vor Niklas- und Karawankentunnel blockweise abgefertigt werden. Die Wartezeit betrug hier rund zwei Stunden. Nicht viel besser war die Situation in der Steiermark: Die Kolonnen standen vom Grenzübergang Spielfeld bis Vogau zurück.

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 03. August 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.