31.07.2020 17:18 |

Von Polizei reanimiert

Badegäste zogen reglosen 64-Jährigen ans Ufer

Badegäste haben am Donnerstagnachmittag beim Kaiserwasser in Wien einen leblos im Wasser treibenden Mann an Land gezogen. Polizisten des Stadtpolizeikommandos Donaustadt gelang es den 64-Jährigen mit einem Defibrillator zu reanimieren.

Nachdem die Zeugen den reglosen Polen aus dem Wasser gezogen hatten, alarmierten sie umgehend die Polizei. Die Beamten begannen mit Wiederbelebungsmaßnahmen und setzten dazu einen Defibrillator ein. Die Reanimationsversuche zeigten wenig später Erfolg, Einsatzkräfte der Berufsrettung übernahmen die weitere Versorgung des Patienten.

Der 64-Jährige wurde im Anschluss per Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen, berichtete die Exekutive.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 25. Februar 2021
Wetter Symbol