23.07.2020 09:40 |

Nach Unwettern

Neuer Muren-Schutzdamm gibt Bauern Hoffnung

Mehr als zwei Drittel seiner Fläche verlor der Großarler Bauer Martin Aichhorn 2019 aufgrund von Murenabgängen. Ein neuer Schutzdamm vor seinem Haus soll den Schlammlawinen Einhalt gebieten. „Die Sicherheit gibt uns wieder ein gutes Gefühl“, so Aichhorn.

„In dieser Größenordnung ist so ein Ereignis zuvor noch nie da gewesen“, sagte der Chef der Wildbach- und Lawinenverbauung, Leonhard Krimpelstätter nach den heftigen Unwettern im vergangenen November. Landesweit blieben Schäden in Höhe von sechs Millionen Euro zurück. In Hüttschlag – im damals besonders heftig verwüsteten Großarltal – hat die Wildbach- und Lawinenverbauung nun ein neues Schutzprojekt abgeschlossen.

Vor der Haustüre von Bauer Martin Aichhorn soll ein Damm den Schlammlawinen ab sofort Einhalt gebieten. Mehr als zwei Drittel der landwirtschaftlichen Fläche des Landwirten fielen dem Unwetter damals zum Opfer. „Er ist als Erddamm mit einer Länge von 250 Metern konzipiert und nur ein Teil unserer Maßnahmen in Hüttschlag“, schildert Gebietsleiter Anton Pichler. Die Kosten des Projekts belaufen sich auf rund 105.000 Euro. Weitere zehn Schutzprojekte sind derzeit im ganzen Pongau in Arbeit.

Aichhorn will nach dem großen Sturm im vergangenen Jahr nun wieder Kraft schöpfen. „Die neue Sicherheit gibt uns ein gutes Gefühl“, so der Pongauer. Die Aufräumarbeiten am Hof des Kreebauern nach dem Unwetter dauern noch bis in den Herbst an. „So schnell kommt keine Mure mehr zu uns“, ist sich Aichhorn sicher.

Nikolaus Pichler
Nikolaus Pichler
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 18. April 2021
Wetter Symbol