22.07.2020 12:21 |

Juwelen geraubt

„Ungepflegter“ Kunde zückt plötzlich Revolver

Die Wiener Polizei fahndet nach einem Mann, der vor vier Wochen einen Juwelier in Alsergrund überfallen hat. Der laut Zeugin „ungepflegte“ Räuber gab sich zunächst als Kunde aus und ließ sich einige Schmuckstücke zeigen. Plötzlich zog er einen Revolver und bedrohte die Geschäftsinhaberin.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Mit Ringen und Bargeld mit sechsstelligem Wert trat er die Flucht an, berichtete die Polizei. Das Bundeskriminalamt stellte am Mittwoch Fotos der geraubten Schmuckstücke auf die Fahndungsseite. Zumeist handelt es sich um hochwertige Ringe mit Diamanten und Brillanten. 

Täter nur zehn Minuten im Geschäft
Der Mann betrat am 25. Juni gegen Mittag das Geschäft. Der Überfall dauerte laut Polizei gerade einmal zehn Minuten. Der rund 40 Jahre alte Mann flüchtete dann Richtung Rossauer Kaserne, vermutlich lief er zur U-Bahn. Er ist 1,75 bis 1,80 Meter groß und trug ein beiges Sakko, eine beige Hose sowie ein Hemd.

 krone.at
krone.at
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kommentare lesen mit
Jetzt testen
Sie sind bereits Digital-Abonnent?



Vorteilswelt

Alle Magazine der Kronen Zeitung