09.09.2010 08:19 |

100-Meter-Sturz

Deutscher stürzt am Hochkönig in den Tod

Ein 26-jähriger deutscher Bergsteiger ist am Mittwoch am Hochkönig im Gemeindegebiet von Mühlbach eine circa 80 bis 100 Meter hohe Felswand hinabgestürzt und tödlich verletzt worden. Im Auslauf einer steilen Felsrinne kam der Alpinist zu liegen.

Der Deutsche stieg im Alleingang über den markierten Steig vom Gipfel der "Taghaube" in Richtung Erichhütte ab. Auf einer Seehöhe von rund 2.000 Metern rutschte der Bergsteiger aus unbekannter Ursache aus und stürzte circa 30 Meter über steil abfallendes Schroffengelände ab und anschließend über die Felswand.

Die Notärztin des verständigten Rettungshubschraubers "Martin 1" konnte beim Eintreffen nur mehr den Tod feststellen.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 17. Februar 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.