14.07.2020 16:30 |

„Zwischenräume“

Das Festival vor dem großen Festival

Stadt, Land und Altstadtverband veranstalten vom 16. bis 31. Juli das Festival „Zwischenräume“ – also direkt vor den Salzburger Festspielen. Rund hundert Veranstaltungen kommen an Spielorte in und um die Stadt. Mit einem strengen Sicherheitskonzept will man ein Aufflammen der Corona-Fallzahlen verhindern.

Auf 3000 Besucher täglich hofft Organisatorin Tina Heine für das Festival.

Keine Angst, dass dadurch die Virusfälle weiter steigen – und womöglich die Festspiele verhindern?

Landeshauptmann Wilfried Haslauer: „Zu Tode gefürchtet, ist auch gestorben. Dann dürften wir auch keine Touristen ins Land lassen.“ Heine fügt hinzu: „Wir wollen kein Feuer entfachen, das andere zum Erlahmen bringt. Wir gehen sehr umsichtig vor.“ Ein ausgeklügeltes Sicherheitskonzept soll die Ansteckungsgefahr gering halten. Beispiele: Es wird einen Festivalpass geben, der anzeigt, welcher Besucher wann wo war. Aufpasser begleiten spontane Happenings im Freien – Abstand einhalten!

Einen Mini-Testlauf für die Salzburger Festspiele sieht Haslauer in den „Zwischenräumen“ nicht. „Das ist alleine von der Größe nicht vergleichbar.“ Von den 600.000 Euro Budget soll die Hälfte bei der Freien Szene ankommen. Kritik gibt es aber trotzdem. „Warum ,nur’ 300.000 Euro für die Künstler bleiben, ist mir schleierhaft“, sagt der Salzburger Musiker Stefan Schubert. Leiterin Heine erklärt das unter anderem mit dem kostspieligen Sicherheitskonzept.

Christoph Laible
Christoph Laible
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 08. August 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.