14.07.2020 09:30 |

Motorradfahrer

Mit 172 km/h aus dem Verkehr gezogen

Am Montagnachmittag fuhr ein 28-jähriger Motorradfahrer aus dem Pinzgau auf der Großglockner Landesstraße, L 271, mit einer Geschwindigkeit von 172 km/h anstatt der erlaubten 100 km/h. 

Die Landesverkehrsabteilung war mit einem zivilen Motorrad hinter ihm her. Der Lenker konnte schließlich gestoppt werden. Er gab an, die Geschwindigkeit übersehen zu haben, denn das geht sehr schnell mit so einem Motorrad. Der Lenker wird an die BH Zell am See angezeigt. Außerdem wird ein Führerscheinentzugsverfahren eingeleitet.

Schalldämpfer entfernt und wieder eingebaut
Danach kontrollierten die Beamten noch ein Motorrad das wegen seiner Lärmentwicklung schon von weitem auf sich aufmerksam machte. Eine Lärmmessung mit einem geeichten Schallpegelmessgerät ergab einen Wert von 126 dB(A), was schon extrem laut ist. Der 54-jährige einheimische Lenker hatte beide schalldämpfenden Einsätze aus dem Auspuff entfernt. Dem Lenker wurde die Weiterfahrt untersagt.

Erst nachdem er die schalldämpfenden Teile, die er in einer Tasche mitgeführt hatte, wieder in den Auspuff eingebaut hatte, wurde ihm die Weiterfahrt wieder erlaubt. Er wird an die BH Zell am See angezeigt

Probelenker doppelt so schnell wie erlaubt
Am Montagvormittag wurde im Ortsgebiet von Mittersill ein 17-jähriger Probeführerscheinbesitzer aus dem Bezirk Kitzbühel, bei erlaubten 50 km/h mit einer Geschwindigkeit von 112 km/h gemessen. Der Pkw-Lenker wird bei der zuständigen Behörde angezeigt.

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 10. August 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.