11.07.2020 17:30 |

Schüsse in Zell am See

Pistolenkugeln unter Lupe: Polizei hofft auf DNA

War das Schussattentat Mittwochfrüh im Salzburger Zell am See auf einen Geschäftsmann (39) ein Einschüchterungsversuch? Liegt das Motiv im Fahrzeug-Verleih-Business? Noch hält sich die Polizei bedeckt. Spuren werden ausgewertet. Währenddessen wurde ein Verdächtiger wegen dringenden Tatverdachts ins Gefängnis überstellt. Er schweigt.

„Die am Tatort sichergestellten Projektile werden jetzt vom LKA Salzburg auf DNA-Spuren untersucht“, berichtet Polizeisprecherin Nina Laubichler. Neue Details will die Exekutive noch nicht preisgeben - „aus kriminaltaktischen Erwägungen“, wie es heißt.

Viermal angeschossen
Fakt ist: Ein Wiener Geschäftsmann mit arabischen Wurzeln, der seit Mitte Mai eine Scooter-Verleih-Firma in Zell am See führt, ist viermal in der Franz-Josef-Straße angeschossen worden: in den Bauch, Oberschenkel und in die Hand. Er liegt nach wie vor nicht ansprechbar im Spital. Sein Mercedes weist Einschusslöcher auf. Eine Pistole konnte als mögliche Tatwaffe sichergestellt werden. Und ein Niederländer (30) wurde festgenommen - bisher gibt sich der Verdächtige schweigsam.

Unklar ist, ob es sich um den Schützen handelt. Er wurde noch am Donnerstag in die Justizanstalt Puch gebracht. Die U-Haft wurde am Freitag wegen „dringenden Tatverdachts zum Vorwurf des Mordes“ verhängt, bestätigt Gerichtssprecher Andreas Wiesauer. Zumindest hierzulande hat der Verdächtige eine strafrechtlich weiße Weste. Währenddessen sucht die Polizei nach weiteren Komplizen.

Antonio Lovric
Antonio Lovric
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 15. August 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.