Nachjustiert

Förder-Ansporn für Klimaretter in Oberösterreich

Neben den Corona-Hilfen gibt’s auch „normale“ Förderungen. Der neue Umweltlandesrat Stefan Kaineder (Grüne) hat das Umweltförderprogramm nachjustiert. In der Hauptsache geht’s um Ansporn für Klimaretter im Haushalt, im Unternehmen und in der Gemeinde.

Das Land kann natürlich weit weniger Geld ausgeben als der Bund. Daher wird es im Bereich der Umweltförderungen vor allem für Projekte eingesetzt, die die Oberösterreicher und Oberösterreicherinnen überzeugen sollen, Klimaschutz und Nachhaltigkeit bewusst mitzutragen. Denn die Aussichten sind nicht rosig: Derzeit stehen wir bei einem globalen Temperaturanstieg von 0,85° Celsius.

„Letzte Generation, die eine Chance hat“
Die Auswirkungen davon sind auch in Oberösterreich sichtbar und spürbar, zum Beispiel im Dahinschmelzen der Gletscher und in der Zunahme von Extremwetterereignissen, von Starkregen bis hin zur Dürre. Aber, so Kaineder, noch ist es nicht ganz zu spät: „Wir sind die letzte Generation, die eine Klimakatastrophe noch verhindern kann“, ist der Grün-Politiker überzeugt.

Werner Pöchinger, Kronen Zeitung

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 14. August 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.