10.07.2020 08:00 |

Radsport

Bei Geisterrennen Jagd auf einen Weltmeister

An die Stelle der Rad-Bundesliga tritt heuer der Austria Time Trial Cup. Aus bekannten Corona-Gründen wird die Veranstaltungsserie ausschließlich in Form von Einzelzeitfahren durchgeführt. Der Startschuss erfolgt am 28. Juli auf der Postalm bei Strobl. Der große Gejagte ist Daniel Federspiel, 2015 und ´16 Weltmeister im Mountainbike-Cross. 

Zwei waschechte St. Gilgener haben’s erfunden und Österreichs Radsportverband hat den Event gleich als Auftaktrennen in den Time Trial Cup integriert: Die Hödlmoser-Buam, Valentin und Rupert, haben mit dem Postalm-Bergsprint am 28. Juli (15) ein völlig neues Format kreiert. Gemäß Corona-Bestimmungen als Geisterrennen (Zuseher nur im Livestream erlaubt) im Einzelzeitmodus, jedoch ausgelegt als K. o.-Bewerb.

Heißt: Von 100 Akteuren (60 Elitebiker, 20 Frauen, 20 Junioren) scheiden auf dem 1000-m-Kurs mit Start beim Winterpark-Parkplatz pro Runde (nur in der ersten nach einem Klassen-Aufteilungsschlüssel) die schwächsten 20 aus, bis nur noch 20 übrig sind, die dann um den Sieg ritteren. Der mit je 1000 Euro für Herren und Damen „fürstlich“ belohnt wird. Insgesamt werden auf der Postalm über 5000 Euro an Preisgeldern ausgeschüttet.

Wie die Maloja Pushbikers, als deren Sportdirektor Rupert Hödlmoser unter anderem Maria Alms Christoph Schößwendter und den Deutschen Mika Heming („ein geiles Format“) stellt, sind alle rotweißroten Conti-Teams top vertreten.

Lokalmatador rittert mit


Als Favorit ist Ex-Mountainbike-Weltmeister Daniel Federspiel (Vorarlberg Santic) ausgemacht. Unter seinen Jägern finden sich Hrinkow-Boy Daniel Eichinger („man darf das Pulver nicht zu früh verschießen“) und Florian Kierner (Cycling Tirol). Als St. Gilgener Lokalmatador will Junior David Kappacher beweisen, was in ihm steckt.

Harald Hondl
Harald Hondl
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 04. August 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.