01.09.2004 15:22 |

Wird's jetzt teurer?

Ruf nach harten Strafen für Alkolenker wird lauter

Eine aktuelle Untersuchung des Umfrageinstituts IMAS zeigt, dass 55 Prozent der Bevölkerung höhere Strafen für Verkehrssünder fordern. Ein Vergleich zeigt, dass Alkolenker und Schnellfahrer in Österreich gegenüber anderen EU-Ländern billig davonkommen. Der VCÖ (Verkehrsclub Österreich) fordert eine Anhebung der Mindeststrafe auf EU-Durchschnitt und mehr Kontrollen. Außerdem soll die Höhe der Strafe von der Höhe des Einkommens des Verkehrssünders abhängig gemacht werden, wie das etwa in Schweden und Finnland der Fall ist.
"Österreichs Politik muss endlich mit den Trinkgeldstrafen für lebensgefährdendes Verhalten im Straßenverkehr Schluss machen. Die Bevölkerung möchte höhere Strafen für Verkehrssünder. Es ist unverständlich, dass die Strafen für jene, die das Leben und die Gesundheit anderer gefährden, niedrig gehalten werden", fordert der VCÖ-Experte DI Martin Blum eine Erhöhung der Strafen für Alkolenker und Raser.
 
Österreich: Eldorado für Verkehrssünder
Eine aktuelle Umfrage des Instituts IMAS zeigt, dass 55 Prozent der Bevölkerung höhere Strafen für Verkehrssünder wollen. Demnach ist Österreich für Verkehrssünder ein Eldorado: Die Mindeststrafe für Alko-Lenker liegt mit 215 Euro um ein Drittel unter dem Durchschnitt der EU-15 von 329 Euro. Noch teurer kann ein Missbrauch in Schweden und Finnland kommen, wo sich die Strafe am Einkommen des Lenkers orientiert.
 
Sinnvolles Modell
"Dieses Modell ist auch für Österreich sinnvoll", betont Martin Blum. Die Mindeststrafe für 20km/h zu schnelles Fahren ist im Durchschnitt der EU-15 mit 95 Euro mehr als dreimal so hoch wie in Österreich. Als erster Schritt wäre daher eine Anhebung der Strafen auf den EU-Durchschnitt sinnvoll. In einem zweiten Schritt sollen einkommensabhängige Strafen eingeführt werden.
 
Mindeststrafen in den EU-15
Land | Alkolenker | 20 km/h zu schnell
 
Griechenland | 75 Euro | 35 Euro
Portugal | 100 Euro | 50 Euro
Belgien | 125 Euro | 200 Euro
Irland | 150 Euro | 65 Euro
Niederlande | 200 Euro | 50 Euro
Österreich | 215 Euro | 30 Euro
Deutschland | 250 Euro 35 Euro
Italien | 260 Euro 140 Euro
Spanien | 300 Euro | 90 Euro
Frankreich | 300 Euro | 90 Euro
England | 500 Euro | 250 Euro
Dänemark | 550 Euro | 65 Euro
Luxemburg | 1.250 Euro | 145 Euro
Finnland | 15 Tagessätze | 100 Euro
Schweden | 30 Tagessätze | 90 Euro
Sonntag, 13. Juni 2021
Wetter Symbol