08.07.2020 17:45 |

Von Sturz gestoppt

Motorradfahrer raste durch Salzburger Altstadt

Ein 23-jähriger Salzburger war bei seiner nächtlichen Spritztour mit bis zu 100 km/h unterwegs. Nach einer Vollbremsung kam der Biker aber zu Sturz und musste ins Krankenhaus gebracht werden.

Mit bis zu 100 km/h ist in der Nacht auf Mittwoch ein Motorradlenker durch die Salzburger Altstadt gebraust. Der 23-Jährige war dabei mit seiner nicht für den Verkehr zugelassenen Maschine auf der falschen Straßenseite unterwegs. Als ihm beim Ferdinand-Hanusch-Platz ein Taxi entgegen kam, musste er eine Vollbremsung hinlegen. Der Salzburger kam zu Sturz und prallte gegen ein Verkehrsschild.

Führerschein bereits entzogen
Der junge Mann wurde verletzt ins Unfallkrankenhaus Salzburg gebracht. Einen Führerschein besitzt er nicht, da ihm dieser bereits von der Behörde entzogen wurde. Ein Alkotest beim Motorradlenker verlief negativ. Der Salzburger wird nun wegen mehrerer Übertretungen angezeigt.

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 26. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.