07.07.2020 16:00 |

Radar

369 Lenker zu schnell unterwegs

Bei Geschwindigkeitsmessungen im Bezirk Zell am See stellte die Polizei am Sonntag und Montag 369 Übertretungen fest. Sieben Führerscheinentzugsverfahren wurden eingeleitet.

Allein 311 waren im Ortsgebiet zu schnell unterwegs. Deren 26 überschritten dabei die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h um mehr als 30 km/h. Den Vogel schoss ein Lenker mit 103 Stundenkilometern ab. Aus den 58 Übertretungen auf Freilandstraßen ragte ein Messergebnis von 147 km/h heraus. Insgesamt wurde bei 5650 Fahrzeugen das Tempo überprüft.

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 27. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.