05.07.2020 11:00 |

SPÖ-Forderung

Mehr Lufthansa-Flüge sollen 50 Jobs retten

Der Wegfall der AUA-Strecke Salzburg/Wien lässt die Wogen weiter hochgehen. SPÖ-Chef David Egger fordert nun von der Lufthansa neue Verbindungen ab Salzburg. So sollen die 50 wackelnden Jobs rund um den Salzburg Airport gesichert werden.

„Die Lufthansa hat mit Freude die Hände aufgehalten und Steuergeld angenommen, als es es darum ging, ihr Tochterunternehmen, die AUA, zu retten. Jetzt ist die Lufthansa Group am Zug, um die Arbeitsplätze zu retten“, sagt Egger, der sich mehr Verbindungen nach Frankfurt oder Düsseldorf vorstellen könnte.

Einen neuen Lichtblick gibt es schon jetzt am Airport: Die Luxemburgische Luxair fliegt ab sofort zweimal wöchentlich in das Großherzogtum. Endstation muss dort nicht sein – die nationale Fluggesellschaft hat ein großes Streckennetz mit Zielen in Spanien und Frankreich.

Verena Seebacher
Verena Seebacher
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 08. August 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.