01.07.2020 13:25 |

Feuerwehr-Einsatz

42-Jähriger schlug grundlos einen Feuermelder ein

Einen Feuermelder schlug ein 42-jähriger Österreicher am späten Dienstagnachmittag in der Salzburger Judengasse ein und löste damit einen Feuerwehreinsatz aus. Zeugen verständigten die Polizei. Als die Beamten  vor Ort versuchten, den Vorfall zu klären, wurde der Mann immer aggressiver und musste festgenommen werden.

Später gestand der 42-Jährige, nicht nur den Alarm ausgelöst zu haben. Er gab auch eine weitere Sachbeschädigung zu. Warum der Mann in der Altstadt wütete, ist noch unklar. Die Staatsanwaltschaft ordnete die Einlieferung in die Justizanstalt Puch Urstein an.

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 04. Juli 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.