01.07.2020 10:05 |

Mode

Mit Kurs auf den Modeolymp

Seit einem Jahr leben die Schwestern Mirjana Topalovic und Marijana Djokovic aus Hohenems ihren Traum. Sie gründeten ihr eigenes Modelabel „Mirimari“, das von Paris bis Hollywood für Aufsehen sorgt.

Bunt, gemustert und ausgeflippt - die Entwürfe von „Mirimari“ sind für den großen Auftritt gemacht. „Wir sehen unsere Kleider an Stars, auf dem Roten Teppich oder in Musikvideos“, so die Hohenemser Schwestern. Seit rund einem Jahr haben sie ihr Gewerbe angemeldet und sind seitdem hochoffizielle Designerinnen. Für die Verwirklichung ihres Traums haben sie ihre Brotjobs gekündigt und alles auf eine Karte gesetzt. „Wir waren schon jeher von der Modewelt fasziniert - und sie wurde zu unserer Leidenschaft“, berichten sie von ihrem durchaus mutigen Schritt in die Selbstständigkeit. Als kleine Fische im Haifischbecken beschreiben sie sich selbst in der Fashionindustrie, die durch Social Media auf die jungen Modemacher aus dem Ländle aufmerksam wurde.

„Nach nur ein paar Wochen bekamen wir schon die Möglichkeit, unsere Entwürfe auf einer Fashion Week in Paris zu zeigen - ein sehr emotionaler Moment für uns“, schwärmen Mirjana und Marijana. Diese Chance setzte die beiden gleich zu Beginn ganz schön unter Druck, denn sie waren alles andere als professionell unterwegs. „Meine Schwester hat zwar die Textilschule gemacht, aber seit Jahren nicht mehr genäht. Also haben wir begonnen, alles Zuhause zusammenzubasteln und uns mit den Stoffen auszuprobieren.“ Die Schwestern machen von der Idee bis zum fertigen Kleid alles selbst. Die 32-jährige Mirjana präsentiert „Mirimari“-Fashion auch in ihren Videos für Instagram, welche oftmals vor Vorarlberger Sehenswürdigkeiten gedreht werden.

Ihre Vision und die schwesterliche Verbundenheit motivieren sie jeden Tag: „Der Glaube an unseren Erfolg öffnet uns Türen.“ Was in Vorarlberg als „Faschingsstoff“ durchgeht, lässt die Herzen von Modefans in Los Angeles höher schlagen. Schon zahlreiche Influencer wie Pin-up-Girl Bryona Ashly oder LianeV- eine amerikanische Bloggerin mit 4,5 Millionen Followern - sind begeistert von den extravaganten „Mirimari“-Roben.

In namhaften Magazinen wie „Galore“ oder „Vogue Greece“ wurde schon ihr modisches Talent abgebildet - und ein Showroom in New York stattet derzeit Celebrities mit den Edelroben aus. Ihre farbenfrohen und außergewöhnlichen Traumkleider aus Tüll oder Spitze sind nur der Anfang, denn die Zeichen stehen auf Expansion: „Wir haben erst einen Bruchteil davon gezeigt, was an Kreativität in uns schlummert!“

Sandra Nemetschke
Sandra Nemetschke
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 03. Juli 2020
Wetter Symbol
Vorarlberg Wetter
13° / 18°
leichter Regen
15° / 19°
leichter Regen
15° / 21°
leichter Regen
15° / 20°
leichter Regen

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.