01.07.2020 09:12 |

Schwerpunktaktion

550 Übertretungen wegen Handy am Steuer

Die steirische Polizei hat in der vergangenen Woche Schwerpunktkontrollen zu Ablenkung am Steuer durchgeführt. Vor allem Telefonieren ohne Freisprechanlage stellt eine große Gefahr im Verkehr dar.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Im vergangenen Jahr war Ablenkung für beinahe ein Drittel (31,4 %) der Verkehrsunfälle der Hauptgrund. Bei zwei tödlichen Unfällen in der Steiermark in nur einer Woche nimmt die Polizei an, dass Unachtsamkeit die Ursache war.

Vor allem vom Handy lassen sich die Autofahrer gerne ablenken. Um dem entgegen zu wirken, hat die Polizei von 22. bis 28. Juni stärker kontrolliert - und das hat sich ausgezahlt. 550 Übertretungen gab es alleine wegen Telefonierens ohne Freisprechanlage.

 Steirerkrone
Steirerkrone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 29. September 2022
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
10° / 13°
Regen
10° / 13°
leichter Regen
10° / 13°
Regen
10° / 15°
leichter Regen
7° / 13°
leichter Regen