Bei Titelparty

Klopp bricht Rede ab! „Habe angefangen zu flennen“

Jürgen Klopp ist auch einen Tag nach dem Gewinn der englischen Meisterschaft mit Liverpool immer noch überwältigt. „Es bedeutet mir alles. Es ist irre, es ist riesig. Seit letztem Jahr habe ich gewartet, dass wir diesen Titel gewinnen. Ich hätte nicht gedacht, dass es sich so groß anfühlt“, sagte der 53-Jährige am Freitag bei einer virtuellen Pressekonferenz. Aber Klopp verrät auch: Eine Rede konnte er nicht halten.

Am Donnerstagabend, als Manchester City mit 1:2 gegen Chelsea verlor und der Titel feststand, wollte er eigentlich noch eine Ansprache an sein Team halten, „aber es war nicht möglich. Ich habe immer gleich angefangen zu flennen.“ Seine „Reds“ haben sieben Spieltage vor dem Saisonende der englischen Premier League den ersten Meistertitel seit 30 Jahren geholt.

„Ich liebe diesen Klub“
Dass er jetzt auf eine Stufe mit Clublegenden wie Bill Shankly und Kenny Dalglish gestellt wird, interessiert Klopp nicht. „Ich habe kein Interesse an einem Legendenstatus, das könnt ihr machen, wenn ich wieder weg bin. Aus meiner Sicht kann man mich mit solchen Vereinsikonen nicht vergleichen, ich bin erst seit vier Jahren hier. Aber ich liebe diesen Klub, ich liebe diese Mannschaft“, sagte Klopp.

Klopp kann mit seinem Team noch einige Rekorde in dieser Saison brechen. Und er will weitere Titel holen, auch „wenn es schwer wird, diesen zu verteidigen. Aber wir haben große Träume, das heißt nicht, dass wir sie erreichen. Aber wir sollten versuchen, sie zu erreichen“, erklärte der Trainer. Sein Team werde sich jetzt nicht zurücklehnen und sagen, „das war‘s jetzt. Wir bleiben fokussiert und konzentriert.“

Löw lobt
Lob kam am Freitag vom Hochamt des deutschen Fußballs. „Ich ziehe den Hut vor Jürgen. Was er dort geleistet hat, verdient größte Anerkennung“, sagte Bundestrainer Joachim Löw in einer Verbandsmitteilung. „Jürgen lebt von seiner Leidenschaft, seinem Elan, seinem unbändigen Siegeswillen. Die Fans lieben ihn, völlig zurecht. Er hat der Mannschaft seine Art Fußball zu spielen eingeimpft, und die Spieler folgen ihm.“

Auch FC-Bayern-Coach Hansi Flick gratulierte Klopp zum ersehnten Meistertitel. „Es ist eine herausragende Arbeit, die er in Liverpool macht. Es ist hervorragend zu sehen, wie sie Fußball spielen, aber auch, wie er mit seiner Art und Weise den ganzen Verein, die Fans mobilisiert hat und enorm viele Emotionen dabei sind“, sagte er in München.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 28. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: whow)