30.08.2010 21:00 |

Deutliche Abkühlung

Kärntner Berge erhielten schon eine "weiße Haube"

Der Herbst macht sich langsam in Kärnten bemerkbar! Eine Störungsfront hat einigen Bergen bereits eine zarte weiße Schneedecke verpasst. "Die Schneefallgrenze ist bis etwa 1.700 Meter gesunken", weiß Paul Rainer von der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik in Klagenfurt. So hat es in Kals in Osttirol, auf dem Katschberg sowie auf der Turrach schon geschneit.

Auch im Süden Kärntens - wie in den Karawanken – erhielten die Berge eine "weiße Haube". Die Schneemengen haben dabei auch schon für die eine oder andere Schneeballschlacht gereicht.
Ein solcher Kaltlufteinbruch ist aber für Ende August nichts Ungewöhnliches, weiß der Meteorologe: "Das ist für diese Zeit typisch. Danach ist der Weg für einen schönen Herbst aber geebnet."

Und die Wetterkarten geben Rainer Recht: Bereits am Mittwoch wird es wieder wärmer, und die Sonne gewinnt wieder die Überhand. "Tageshöchstwerte von bis zu 23 Grad sind zu erwarten", so der Wetterexperte.

"Kärntner Krone"

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 04. Dezember 2020
Wetter Symbol