Wollte schwimmen gehen

Zwei mutige Polizisten zogen Bewusstlosen aus Enns

Eine lebensgefährliche Idee hatte ein 23-Jähriger in seiner Heimatstadt Steyr: Er wollte im hochwasserführenden, 14 Grad kalten Ennsfluss schwimmen, sprang von der Ennsbrücke, wurde dann rasch abgetrieben. Zwei mutige Polizisten retteten den Bewusstlosen, zogen ihn unter eigener Lebensgefahr aus dem Wasser.

Der betrunkene junge Steyrer sprang am Montag um 20.19 Uhr zum Spaß von der Ennsbrücke, sagte vorher zu Passanten, dass er schwimmen wolle. Doch das Bad im Fluss sorgte für rasche Ernüchterung. Zuschauer beobachteten, wie der 23-Jährige verzweifelt versuchte sich an Büschen am Ortskai festzuhalten. Sie riefen die Polizei. Der Schwimmer wurde indessen abgetrieben. „Wir sind gleich zur Rederbrücke gefahren“, berichtet Vinzenz Gahler (29) von der Polizeiinspektion Ennser Straße.

Eiskaltes Wasser
Der junge Bezirksinspektor und sein Kollege Christoph Weigner entledigten sich ihrer Schutzwesten und Waffengurte. Gahler ging als Erster hinein, stieg bis zur Brust in das eiskalte Wasser: „Die Strömung war so stark, dass ich mich an Gestrüpp festhalten musste. Der Bursch ist herangetrieben worden. Er war unter Wasser, nur das Gesicht hat noch herausgeschaut.“

Passanten halfen
Mit seinem Kollegen und drei Passanten konnte Gahler den 23-Jährigen ans Ufer ziehen.Ein ehemaliger Notfallsanitäter, der zufällig vor Ort war und bei der Bergung mithalf, übernahm mit dem Team des Notarzteinsatzfahrzeuges die Erstversorgung. Anschließend wurde der unterkühlte Schwimmer ins Landesklinikum Steyr eingeliefert.

Christoph Gantner, Kronen Zeitung

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 13. April 2021
Wetter Symbol