Welle zieht Gäste an

Jetzt versinkt auch Ebensee im Park-Chaos

Nach Hallstatt und Traunkirchen lassen überfüllte Parkplätze und unverschämte Parksünder auch in Ebensee die Wogen hochgehen. SP-Bürgermeister Markus Siller rief nun einen Bürgerbeteiligungsprozess ins Leben. Die Auftaktveranstaltung verlief emotional. Nun werden Experten herbeigezogen.

„Das Maß ist voll“, sind sich die Ebenseer einig. Die Traunsee-Gemeinde ist schon lange nicht mehr ein Geheimtipp für Surfer. „Seit der Eröffnung der künstlichen Welle auf der Traun ist der Ansturm enorm. Und durch den coronabedingten Verzicht auf weite Auslandsreisen kommen noch mehr heimische Gäste zu uns als sonst“, ist Bürgermeister Markus Siller (SP) im Zwiespalt. Einerseits sorgen die Touristen für wichtige Einnahmen, andererseits versinkt der Ort im Parkchaos.

Rindbach als „Problemort“
Vor allem der Ortsteil Rindbach, wo das Freizeitzentrum errichtet wurde. Der Parkplatz ist aber auch Ausgangspunkt für Wanderungen zum Erlakogel. Ist dieser voll, wird in Wild-West-Manier die schmale Zufahrtsstraße zugeparkt. Anrainer kommen gar nicht mehr zu ihren Häusern.

Es wird nicht gestraft
„Es hat sich leider auf Facebook auch herumgesprochen, dass nicht gestraft wird“, ärgerte sich eine Anrainern beim Auftakt des Bürgerbeteiligungsprozesses. Siller: „Wir müssen reagieren. Einerseits benötigen wir kurzfristige Maßnahmen, weil sich sonst die Lage im Sommer weiter verschärft. Wir müssen längerfristig aber die gesamte Infrastruktur verbessern und haben deshalb Profis engagiert!“ Konkret soll das Planungsbüro „ILF Consulting Engineers Austria GmbH“ mit Sitz in Innsbruck und Linz Lösungen finden. „Sie wollen sich dazu auch die Ideen der Bevölkerung anhören“, erklärt Siller.

Gemeinde auf Suche nach neuem Parkplatz
Als eine Lösung zeichnet sich eine Zufahrtsbeschränkung ab. Ist eine bestimmte Anzahl an Fahrzeugen erreicht, fällt der Schranken. Weiters ist die Gemeinde auf der Suche nach einem neuen Parkplatz.

Mario Zeko, Kronen Zeitung

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 18. April 2021
Wetter Symbol