20.06.2020 10:00 |

St. Johann

Verkehrskonzept geht über den Sommer in Testphase

Mit einem klar formulierten Ziel und den dazugehörigen Maßnahmen startet die Pongauer Bezirkshauptstadt St. Johann mit einem neuen Verkehrskonzept. Nach einer dreimonatigen Testphase werden die Ergebnisse evaluiert und das Konzept auf Grundlage dieser weiterentwickelt – professionelle Planer helfen.

Den Kfz-Verkehr im Stadtzentrum reduzieren und damit die Aufenthaltsqualität für Fußgänger erhöhen. Mit diesem Ziel ging St. Johann das neue Verkehrskonzept an. Weiters wurde formuliert: Der Optimierungsbedarf bei Citybus, Verkehrsführung, Radverkehr und Sicherheit ist gegeben. So versucht die Stadt im Zusammenspiel der einzelnen Bereich ihr Ziel zu erreichen. 

Erarbeitet wurde das Konzept in einem Fachbeirat, der aus Politik, Wirtschaft, Tourismus, Polizei, Bildung, Raumplanung und der Gemeinde rund um Verkehrsstadtrat Peter Schriebl besteht. Unterstützung kommt von professionellen Verkehrsplanern aus Graz. Die sogenannte Multimodalität soll zum Ziel führen. Dabei wird der Citybus erweitert und erhält einen besseren Takt sowie neue Haltestellen. Es wird auch eine neue Fahrradstraße entstehen und der Durchgangsverkehr über Einbahnstraßen neu geregelt. Im Stadtzentrum entsteht eine Begegnungszone. Die Maßnahmen treten am 29. Juni in Kraft. „Nach der dreimonatigen Testphase werden die Ergebnisse evaluiert und der ursprüngliche Zustand wieder hergestellt“, sagt Schriebl.

Felix Roittner

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 14. Juli 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.