So, 22. Juli 2018

Deutsche Liga

28.08.2010 00:34

Kaiserslautern mit Walch und Hoffer schlägt Bayern 2:0

Meister Bayern München hat bereits in der zweiten Runde der neuen Saison die erste Schlappe hinnehmen müssen. Franck Ribery und Co. unterlagen am Freitagabend bei Aufsteiger 1. FC Kaiserslautern mit 0:2 (0:2). Auch zwei Österreicher hatten Grund zum Jubeln. Der 23-jährige Tiroler Clemens Walch machte ab der 53. Minute sein erstes Spiel für die "Roten Teufel", Erwin Hoffer wurde in der 78. Minute eingewechselt.

Nachdem die mit viel Herz spielenden Hausherren durch einen Doppelschlag von Ivo Ilicevic (36.) und Srdjan Lakic (37.) innerhalb kürzester Zeit in Führung gegangen waren, kam Walch in der 53. Minute für Stürmer Nemec und beackerte mit viel Kampfgeist das rechte Mittelfeld. Für Walch war es der erst dritte Einsatz in einem deutschen Bundesligaspiel. Im September bzw. Oktober des Vorjahres absolvierte er zwei Einsätze für den VfB Stuttgart, spielte einmal davon durch.

Hoffer, der beim 3:1-Auftakterfolg gegen Köln am vergangenen Samstag durchgespielt hatte, kam in der 78. Minute für den zweiten Torschützen Lakic. In der 84. Minute konnte er der Bayern-Abwehr kurz enteilen, wurde schließlich aber im Strafraum wieder gestellt. 49.780 frenetische Zuschauer im ausverkauften Fritz-Walter-Stadion waren beim Schlusspfiff aus dem Häuschen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.