18.06.2020 21:55 |

Ex-Beamter verurteilt

Hohe Geldstrafe in der Causa Rettungsboot in Graz

In einer kuriosen Causa um ein Rettungsboot, für das eine Förderung kassiert, das aber nie angeschafft wurde, ist ein mittlerweile pensionierter Beamter der Stadt Graz am Donnerstag am Oberlandesgericht zu einer Geldstrafe in der Höhe von 10.800 Euro verurteilt worden.

Der Fall zieht sich schon ewig hin. Der Angeklagte, der damals neben seiner Tätigkeit als Beamter auch Chef der Wasserrettung war, war zuvor schon einmal schuldig und einmal freigesprochen worden. Nun hat das Oberlandesgericht das Beweisverfahren überraschenderweise mit einem Dutzend Zeugen wiederholt.

Bis heute weder Boot noch Bootshaus
Alles drehte sich um ein Rettungsboot, für das der Ex-Wasserrettungschef von der Stadt eine 40.000-Euro-Förderung bekommen hatte. Das Gefährt wurde aber nie angeschafft, weil das benötigte Bootshaus nicht gebaut worden war. Das Geld floss in andere Zahlungen. Als der Beschuldigte von seiner Funktion zurücktrat, platzte das Projekt. Bis heute gibt es weder das Boot noch das Bootshaus.

„Wirtschaftlich betrachtet waren die 40.000 Euro immer da“, betonte Verteidiger Gerald Ruhri. Der Angeklagte fühlte sich stets nicht schuldig. „Es war jedem klar, dass ich zum damaligen Zeitpunkt kein Boot kaufen konnte, weil das Bootshaus nicht fertig war“, rechtfertigte er sich immer wieder.

Freispruch bei Betrugsverdacht
Das Urteil: 10.800 Euro Geldstrafe wegen Förderungsmissbrauch; vom mitangeklagten Betrugsverdacht wurde er freigesprochen. Die Richter erkannten keine Täuschung. Das Urteil ist nun rechtskräftig.

 Steirerkrone
Steirerkrone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 15. Juli 2020
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
12° / 25°
stark bewölkt
10° / 25°
einzelne Regenschauer
11° / 25°
wolkig
12° / 27°
stark bewölkt
13° / 20°
leichter Regen

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.