Ausgezeichnet

Spiel aus Wien ist „Kinderspiel des Jahres“

Jährlich werden allein im deutschsprachigen Raum rund 1000 neue Kinderspiele veröffentlicht. Erstmals überhaupt ist nun ein Spiel aus Wien, nämlich „Speedy Roll“ von Piatnik, mit dem international renommierten Spielepreis „Kinderspiel des Jahres“ ausgezeichnet worden. Das Spiel erzähle eine wunderschöne Geschichte, urteilte die Jury.

Eine erfahrene Kritikerjury wählte das spannende Igelrollen im Wald, das beim Wiener Spielehersteller Piatnik erschienen ist, vor wenigen Tagen an die Spitze der heurigen Kinderspiele. Die Jury meint dazu in ihrer Begründung: „Dieses Geschicklichkeitsspiel mit taktischer Note ist einfach eine runde Sache. In Kinderspielen wurden schon viele Dinge gerollt. Murmeln, Kugeln, Stämme, aber bis jetzt war noch kein Tennisball dabei. Die Idee, diesen als Igel zu bezeichnen, an dessen filzigen Stacheln mit Klett beschichtete Äpfel, Pilze und Blätter hängen bleiben, ist allein schon besonders. Aber das alles mit einem Wettrennen zu verknüpfen, macht den besonderen Reiz von ‘Speedy Roll‘ aus. Egal, ob kooperativ oder gegeneinander: Hier wird bei jeder Partie eine spannende Geschichte erzählt.“

„Spiel wird zu einem Bestseller“

Eine Ehre für das Wiener Unternehmen Piatnik „Unter jährlich etwa 1000 neuen Kinderspielen allein im deutschen Sprachraum, neben den vielen Klassikern wie DKT oder Activity, ist es nicht leicht, den Preis zu bekommen. Das ist ein Riesenerfolg!“, freut sich Geschäftsführer Mag. Dieter Strehl. Zumal sich eine solche Ehrung auch positiv auf die Verkaufszahlen auswirkt: „Durch die Ehrung wird das Spiel zu einem Bestseller gemacht. Normalerweise verzwanzigfacht sich die Auflage. Ein ähnlicher Effekt wie beim Oscar bei Kinofilmen!“

Allgemein gültige Kriterien, wie ein Spiel zu einem Erfolg wird, gibt es nicht. Mag. Strehl erläutert im City4U-Talk: „Ein Spiel muss die Spieler faszinieren und fesseln, sodass sie es gleich wieder spielen wollen. Es sollte verständliche, nicht zu komplizierte Regeln haben und nicht zu teuer sein. Diese Anforderungen erfüllen viele Spiele. Supererfolgreich werden aber nur ganz wenige.“ Die Entscheidungskriterien, ob ein Spiel bei Piatnik gelistet wird, sind hingegen sehr klar: „Es muss beim Testen sehr gute Ergebnisse unter den Testspielern haben. Und es muss zu einem vertretbaren Preis zu verkaufen sein.“ 

Das heimische Unternehmen arbeitet dabei besonders gerne mit österreichischen Autoren zusammen und verwendet gerne österreichische Produkte in der Produktion. Strehls persönliches Lieblingsspiel? „Das Kartenspiel Tarock!“

Juni 2020

Was meint ihr dazu? Postet uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

Julia Ichner
Julia Ichner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 10. Juli 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.