Laptops gestohlen

Putzfrau (34) brach bei ehemaligen Arbeitgeber ein

Am 2. März wurde die Polizei zum Stadtamt Freistadt gerufen, zuvor wurden ein Handy, zwei Laptops und eine Laptopmaus gestohlen. Die Kriminalisten konnten keine Einbruchsspuren sicherstellen. Der Verdacht fiel dann auf eine Freistädterin (34), die als ehemalige Reinigungskraft den Zugangscode kannte. Bei ihrem Komplizen (20) wurde das Diebesgut gefunden, beide werden angezeigt.

Am 2. März wurde die Polizei verständigt, dass in Freistadt in ein Objekt eingebrochen und ein Laptop sowie Bargeld gestohlen worden sei. Da keine Einbruchsspuren an den Zugangstüren und Fenstern der Büroräumlichkeiten festgestellt wurden, wurde davon ausgegangen, dass der Täter mithilfe eines Zugangscodes Zutritt zu den nicht weiter versperrten Bürotüren erlangte.

Diebesgut gefunden
Aufgrund durchgeführter Ermittlungen von Polizisten der Polizeiinspektion Freistadt konnte der Einbruchsdiebstahl geklärt und die beiden Täter, ein 20-Jähriger und eine 34-Jährige, beide aus dem Bezirk Freistadt, ausgeforscht werden. Die Verdächtige kannte als ehemalige Reinigungskraft den Zutrittscode zum Objekt. Das Diebesgut, ein Handy, zwei Laptops samt Ladekabel und eine Laptopmaus wurden bei dem 20-Jährigen gefunden und sichergestellt.

Verdacht der Veruntreuung
Die beiden zeigten sich geständig und wurden der Staatsanwaltschaft angezeigt. Im Zuge der Erhebungen des Einbruchsdiebstahls gab eine weitere 52-jährige Mitarbeiterin an, dass aus der ihr anvertrauten Kasse ebenfalls Geld gestohlen wurde. Die Ermittlungen ergaben jedoch, dass die 52-Jährige das Geld selbst aus der Kasse genommen hat. Sie wurde auf Verdacht der Veruntreuung angezeigt.

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 11. Juli 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.