16.06.2020 06:00 |

Räuber flüchtig

Bub auf Schultoilette in Wien blutig geschlagen

Offenbar steht in einer Schule und im Umkreis in Wien-Hernals Gewalt auf der Tagesordnung!  Montag gleich in der ersten Stunde wurde ein Bub auf der Toilette von einem Jugendlichen blutig geschlagen und überfallen. Der Räuber entkam mit dem Handy des 12-Jährigen und ließ sein schockiertes Opfer verletzt zurück.

„Mein Sohn kann sich nur erinnern, dass der Täter größer war und längere Haare hatte“, so der Vater Marcus S., der sofort im Gymnasium eintraf, um seinem Kind zu helfen. Der Sohn (12) hatte einen Schlag ins Gesicht erlitten und war blutüberströmt. Doch nach kurzer Zeit wurde der Mentaltrainer von der Schulleitung vor die Tür gesetzt.

Handy tauchte bei Suchaktion wieder auf
„Ich war natürlich aufgebracht und habe auch Angst, dass trotz des Polizeieinsatzes nichts passieren wird. Mein Sohn ist voll eingeschüchtert. Er wurde schon einmal auf dem Weg von der Schule von einer Bande überfallen“, so der 56-Jährige. Das Handy tauchte bei einer Suchaktion mit dem Schulwart wieder auf. Offenbar war die Tastensperre nicht zu knacken. „Ich möchte mich ausdrücklich beim Klassenvorstand und den Lehrern bedanken, die sich für meinen Sohn einsetzen.“

Ein Sprecher der Bildungsdirektion: „Wir kehren nichts unter den Tisch und setzen auf lückenlose Aufklärung.“

Florian Hitz, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 10. Juli 2020
Wetter Symbol
Wien Wetter

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.