13.06.2020 07:14 |

Aktuelle Wien-Cluster

Familien, Betriebe: Hier ist Infektionsgefahr groß

Wien testet auf Teufel komm raus - und die Ergebnisse liefern ein gutes Bild darüber, wie Wien im Vergleich zu anderen Bundesländern dasteht. In den vergangenen zwei Wochen wurden durchschnittlich 1982 Corona-Testungen pro Tag durchgeführt. Deutlich werden so auch die Cluster: Familien, Betriebe und Pflegeheime!

Mit Stand Freitag sind in Wien insgesamt 3529 Erkrankungen bestätigt. Und: Wien ist absoluter Test-Kaiser. Umgerechnet wurden im Mai täglich 85 Testungen pro 100.000 Einwohner durchgeführt. Damit lag man in dem Monat auf Platz zwei hinter Tirol (89 Tests pro 100.000 Einwohner). Mittlerweile sind wir bei 103!

Die Teststrategie von Gesundheitsstadtrat Peter Hacker bleibt gleich: da rein, wo es wehtut. Entwickelt sich ein Cluster, wird der durchleuchtet. Dadurch steigen auch die Fallzahlen. So zeigen sich auch die größten Problemzonen. Die waren im Mai:

  • Familien (236 Fälle)
  • Betriebe (232)
  • Heime und andere Einrichtungen für pflegebedürftige Personen, Obdachlose, Behinderte usw. (43 Fälle)
  • Kindergärten (32)
  • medizinisches Personal (23 Fälle)

Natürlich hängen viele Fälle zusammen.

„Corona-Strafen ohne Rechtsgrundlage“
Politisch bleibt die Pandemie auch auf einer anderen Ebene im Gespräch. Das Landesverwaltungsgericht Wien hat wieder eine ungerechtfertigte Corona-Strafe des Magistrats aufgehoben. „Dieser Fall zeigt, dass viele von den 11.000 in Wien ausgestellten Corona-Strafen ohne Rechtsgrundlage ergangen sind“, erklärt NEOS-Klubobmann Christoph Wiederkehr. Bezahlte Strafen seien zurückzuzahlen.

Am Freitag hat das Wissenschaftsministerium zudem den dritten Teil einer österreichweiten Corona-Infektionsstudie präsentiert. Unter den 1279 Teilnehmern gab es keine einzige mit Covid-19 infizierte Person.

Michael Pommer, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 14. Juli 2020
Wetter Symbol
Wien Wetter

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.