Aus Koppel entlaufen

Haflinger von Lastwagen gerammt und getötet

Tödlich für das Tier endete in Schlüßlberg ein Unfall zwischen einem Lkw und einem Pferd - die Stute überlebte den Anprall nicht. Warum sie aus der Koppel entkommen war, ist unklar.

Ein 44-jähriger Bulgare fuhr am Freitag gegen 3 Uhr in der Nacht mit einem Lkw samt Anhänger auf der Innviertler Bundesstraße im Gemeindegebiet von Schlüßlberg Richtung Wels. Plötzlich waren fünf Pferde auf der Fahrbahn.

Stute notgeschlachtet
In der Dunkelheit bemerkte der Lkw-Fahrer die Pferde zu spät. Er versuchte noch rechtzeitig abzubremsen, konnte einen Zusammenstoß mit einer Haflingerstute aber nicht mehr verhindern. Die Stute wurde so schwer verletzt, dass sie vom Besitzer notgeschlachtet werden musste. Wie die Pferde aus der nahegelegenen Koppel entkommen konnten, ist noch unklar.

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 23. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)