Mi, 20. Juni 2018

Wien-Wahl 2010

24.08.2010 11:49

VP-Chefin Marek will "Lotse für den roten Jumbo" sein

Christine Marek lässt rund eineinhalb Monate vor der Wien-Wahl keinen Platz für Missverständnisse. "Ich will der Lotse für den roten Jumbo sein", drückte die VP-Chefin ihren klaren Wunsch einer rot-schwarzen Zusammenarbeit einigermaßen bildreich aus. Denn der "rote Jumbo" SP werde noch fünf Jahre weiterfliegen. Es brauche jedoch jemanden, der die nötige Kurskorrektur vornehme, sah sich Marek am Montagabend in der Rolle des "Steuermanns". Oberstes Ziel müsse jedoch sein, die Absolute der Roten zu brechen.

Dass die Sozialdemokraten die meisten Wählerstimmen bekommen würden, stehe schon jetzt fest, prophezeite die schwarze Spitzenkandidatin. Marek warnte vor einer weiteren "unkontrollierten, selbstherrlichen und unbeweglichen" SPÖ-Alleinregierung. Aber auch jede Stimme für Blau, Grün oder eine der Kleinparteien sei eine verlorene: "Die FPÖ steht völlig alleine da, die Grünen sind ihre eigenen Sprengmeister."

Als Koalitionspartner der SP wollen die Stadtschwarzen "für genau die Impulse sorgen, die Wien braucht". Marek nannte unter anderem die selbstkritische Überprüfung der Verwaltung und die Belohnung von Leistung als Ziele. Dafür wolle sie mit Leidenschaft, Hausverstand und neuem Schwung kämpfen, kündigte die Parteichefin an.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.