08.06.2020 09:38 |

Online und offline

EU intensiviert Kampf gegen Kindesmissbrauch

Die EU-Kommission will im Kampf gegen sexuellen Kindesmissbrauch in Kürze ein Paket von Präventions- und Strafverfolgungsmaßnahmen vorstellen, das für die gesamte Europäische Union gelten soll. Die zuständige EU-Innenkommissarin Ylva Johansson kündigte eine „umfassende Strategie für einen effektiveren Kampf gegen den sexuellen Missbrauch von Kindern“.

Die Pläne enthalten nach Angaben der Schwedin in der „Welt“ eine Reihe von Initiativen, darunter auch gesetzgeberische Maßnahmen. Diese würden auch Forderungen aus dem EU-Parlament und den Mitgliedstaaten nach stärkerer Strafverfolgung und besserer Prävention gerecht. Außerdem sollten sie eine „engere Zusammenarbeit innerhalb der EU und auf globaler Ebene“ ermöglichen, sagte die Kommissarin. Prävention alleine reiche nicht aus. „Wir müssen unsere Gesetze auch durchsetzen“, sagte sie. Dies gelte im Internet wie im „konkreten Leben“.

Kooperation mit Internet-Unternehmen geplant
Konkret sei eine engere Zusammenarbeit mit den Internet-Unternehmen nötig, denn das Internet sei „ein entscheidender Faktor“ für die Suche der Täter nach Kindern als neue Opfer. Geplant sei ein EU-Zentrum zum besseren Schutz von Kindern, das die Mitgliedsstaaten bei der Untersuchung, Prävention und Bekämpfung von sexuellem Kindesmissbrauch unterstützen kann, etwa durch Zusammenarbeit, Forschung und Austausch. Seit Beginn der Corona-Krise habe sich die Nachfrage nach Material, das sexuellen Kindesmissbrauch beinhalte, „in einigen Mitgliedsländern um bis zu 30 Prozent erhöht“, sagte Johansson.

In den vergangenen Tagen waren in Nordrhein-Westfalen, Brandenburg, Hessen und Niedersachsen elf Verdächtige wegen schweren sexuellen Missbrauchs festgenommen worden. Sieben sitzen in Untersuchungshaft, wie die Staatsanwaltschaft und die Polizei Münster am Samstag mitteilten. Der Hauptbeschuldigte sei ein 27-jähriger Mann aus Münster, der bereits strafrechtlich bekannt sei.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 15. Juli 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.