07.06.2020 19:06 |

Sekundenschlaf

Pkw geriet unter Lkw: Familie mit Kindern verletzt

Mehrere Schutzengel hatte eine Familie mit zwei Kindern aus dem Bezirk St. Veit an der Glan bei einem folgenschweren Unfall bei Althofen. Der 39-jährige Familienvater war wegen Sekundenschlafs Sonntagnachmittag mit seinem Auto von der Töscheldorfer Straße von der Fahrbahn abgekommen und unter einen geparkten Sattelauflieger geknallt. Der 39-Jährige wurde leicht und seine 38-jährige Gattin schwer verletzt. Die beiden Kleinkinder wiesen äußerlich keine Verletzungn auf, wurden aber mit den Eltern ins Klinikum Klagenfurt gebracht.

„Das Glück war auch, dass niemand von den Insassen im Wrack eingeklemmt wurde. Sie hatten Riesenglück“, berichtet eine Polizistin. Denn das Fahrzeug war ungebremst unter den geparkten Sattelauflieger geknallt, nachdem der 39-jährige Familienvater nur kurz eingenickt war. Die Feuerwehren Althofen, Friesach und Micheldorf rasten gegen 14.56 Uhr zum Einsastzort, weil zuerst angenommen wurde, dass Insassen im Wrack eingeklemmt sind. Das war zum Glück nicht der Fall.  Die Familie mit den zwei Kleinkindern (drei und ein Jahr alt) wurde von Zeugen, welche den Unfall unmittelbar mitverfolgt hatten, aus dem Fahrzeug verbracht. Die Erstversorgung der Verletzten erfolgte durch zwei Notarztteams sowie der Rettung. Der Lenker wurde bei dem Unfall leicht, seine 38-jährige Gattin schwer verletzt. Die Kinder, die äußerlich keine Verletzungen aufwiesen, wurden trotzdem zur Vorsicht mit den Eltern ins Klinikum Klagenfurt gebracht.

 Kärntner Krone
Kärntner Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 15. Juli 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.