07.06.2020 15:30 |

Volleyball-Kooperation

Schon vorm zweiten Meeting war Thema vom Tisch

Das zweite Treffen kurz vorher abgeblasen: Die Kooperationspläne der Volleyball-Klubs PSVBG Salzburg und Oberndorf für die 2. Bundesliga sind bereits wieder nur mehr Geschichte. Flachgauer ziehen sich somit mit Damen- wie Herren-Team in die Landesliga zurück.

Was vor 14 Tagen mit einem ersten vielversprechenden Treff begann, ist schon wieder Geschichte. Die PSVBG und TV Oberndorf werden auch für die neue Saison keine Kooperation auf die Beine stellen, um in der zweiten Volleyball-Bundesliga gemeinsam für Salzburg aufzutreten. Darum sagte auch „Vermittler“ ASVÖ das zweite Meeting für Ende dieser Woche noch kurzfristig ab . . .

Weil sich bei den Herren die TVO-Boys, bei denen ein Trio um Heli Moser von vornherein kürzer treten wollte, dezidiert gegen ein weiteres Zweitliga-Jahr ausgesprochen hat. Und weil bei den Damen mit 19 Girls beider Teams geredet, die Mindestzahl von 14 nicht erreicht wurde.

PSVBG-Macher Uli Sernow hatte deshalb schon vor ein paar Tagen für eine Damen-Kooperation abgewunken. Sagt aber: „Bei den Herren haben wir für die 2. Bundesliga ja genannt, werden auch ohne Spielgemeinschaft spielen.“

Legionärs-Verbot im Cup fällt


Weitere News, die Sernow besser gefallen werden: Mit seinen Erstliga-Damen muss ein Platz unter den ersten acht (statt bisher sechs) her, um ins Play-off einzuziehen. Außerdem soll der ÖVV-Cup mit der kompletten Mannschaft bestritten werden. Also auch die Legionärs-Riege wieder ran dürfen.

Robert Groiss
Robert Groiss
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 14. Juli 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.