05.06.2020 18:00 |

Neos zu Lärmverbot:

„Dieses Vorgehen ist nicht zu Ende gedacht!“

Für Kopfschütteln sorgt das Lärmfahrverbot für Motorräder im Außerfern bei den Neos. In einer Aussendung kritisieren sie Landeshauptmannstellvertreterin Ingrid Felipe.

Wie die „Krone“ berichtete, gelten Motorräder, die einen Nahfeldpegel von über 95 Dezibel aufweisen, als laut. „Das betrifft im Verhältnis zum gesamten Aufkommen nur einen kleinen Teil“, stellt LA Andreas Leitgeb klar.

Kontingentierung muss Ziel sein
Nicht die Grenzwerte einzelner Fahrzeuge, sondern die Masse führe zu der Belastung. „Dieses Vorgehen ist nicht zu Ende gedacht“, kritisiert LA Leitgeb die Grüne LHStv. Ingrid Felipe. Ziel müsse hingegen eine Kontingentierung des Motorradverkehrs im ganzen Land sein.

 Tiroler Krone
Tiroler Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).